Qualifizierung in 10 Wochen gegen Fachkräftemangel

Alle Sinne werden bei der Qualifizierung zum ICA Junior Chef (m/w/d) angesprochen
Alle Sinne werden bei der Qualifizierung zum ICA Junior Chef (m/w/d) angesprochen

Der ICA JUNIOR CHEF (m/w/d)

Es ist eines der drängendsten Themen im Außer-Haus-Markt und stellt wohl alle Betriebe der Branche vor große Herausforderungen: der Fachkräftemangel. Jetzt präsentiert das Institute of Culinary Art (ICA) eine neue Lösung: ein Nachwuchsprogramm für Branchenfremde oder Küchenhilfskräfte mit dem Titel „ICA Junior Chef”. In 10 Wochen lernen die Teilnehmer dort die Grundkenntnisse für die Küchenarbeit. Und mehr noch: Sie werden für das Kochhandwerk begeistert. Am Ende ist die ungelernte Kraft ein ICA Junior Chef und damit ein qualifizierter Küchen-Facharbeiter.

„Wir wissen alle, wie es in den Küchen zugeht”, sagt Bernd Trum, Trainer des ICA. „Viele Betriebe haben Probleme, qualifiziertes Personal zu finden. Aber die Arbeit muss trotzdem geleistet werden. Hier in der Praxis liegt der Ansatzpunkt für unser Nachwuchsprogramm ICA Junior Chef.”

Duales und praxisorientiertes Konzept

Das duale Qualifizierungskonzept kombiniert betriebliche Ausbildung mit außerbetrieblichen Küchenpraxistagen im ICA Bildungszentrum bei Limburg. Weitere wichtige Bausteine der Qualifizierung sind e-Trainings und Live-Webinare. Der Vorteil dieser Art von Wissensvermittlung: Die betrieblichen Fehlzeiten sind minimal. Insgesamt umfasst die 10-wöchige Qualifizierung drei Küchenpraxistage und einen Prüfungstag im ICA Bildungszentrum.

Lerninhalte: Grundlagen für die Praxis

Warenkunde, Kenntnisse über Küchen- und Arbeitstechniken sowie eine strukturierte Arbeitsablaufplanung stehen auf dem Programm der Ausbildung. Am Ende beherrscht der ICA Junior Chef die Verarbeitung von frischen Lebensmitteln und auch Convenience-Produkten. Das Ziel: arbeiten nach Rezept, prozessorientiert arbeiten und Standards einhalten können, also alles, worauf es in vielen Betrieben heute ankommt. Als weiterer wichtiger Aspekt kommen die „weichen Faktoren” zum Tragen: „Wir begeistern die Teilnehmer, wir motivieren sie, wir zeigen ihnen, wie toll das Kochhandwerk ist. Sie lernen Teamwork und wie ein reibungsloser Küchenablauf funktioniert”, so Bernd Trum. Das ist sehr viel wert für die Praxis und auch für die Wertschöpfung des Betriebs.

Termine und Ansprechpartner

Wer Interesse hat an der Ausbildung zum ICA Junior Chef, der findet auf der Website http://workshops.frontcooking-academy.de/ica-junior-chef alle nötigen Unterlagen. Starttermine für die nächsten Qualifizierungen zum ICA JUNIOR CHEF: ab dem 06.04.2020 in Hadamar bei Limburg und ab dem 20.04.2020 in Bergkirchen bei München.

Mehr Beiträge zum Thema:  Deutschlands Nachwuchs-Kochtalente trainieren für den ersten Stern

5 Fragen an Bernd Trum, Academy Director und Trainer des ICA

 

„Herr Trum, an wen richtet sich das Angebot ICA Junior Chef?”

„Der ICA Junior Chef ist eine gastronomische Grundausbildung für Branchenfremde, Quereinsteiger oder Hilfskräfte.”

„Welche Bereiche sprechen Sie an?”

„Das kann die Betriebsgastronomie genauso sein wie die Hotellerie und Gastronomie. Oder auch das Snack-Geschäft, ob beim Fleischer, beim Bäcker oder im Lebensmitteleinzelhandel, z.B. in der Vorkassenzone von Supermärkten.”

„Wie lange dauert diese Grundausbildung?”

„10 Wochen. Dabei ist der ICA Junior Chef dual angelegt. Das heißt: Während der 10-wöchigen Ausbildungszeit finden im ICA Bildungszentrum in regelmäßigen Abständen Küchenpraxistage statt. Dazwischen wird die innerbetriebliche Ausbildungszeit und der Lernerfolg durch ein e-Training und Live-Webinare genutzt und gewährleistet.”

„Um am Ende?”

„Da steht eine Prüfung in Theorie und Praxis auf dem Programm. Mit dem Zertifikat sind die Teilnehmer dann in der Lage, grundlegende Arbeitsabläufe selbständig und fachlich korrekt zu unterstützen, Hygienestandards einzuhalten und Speisen qualitätsorientiert anzubieten.”

„Gibt es noch freie Plätze für die nächsten Termine?”

„Ja, für die beiden Seminarblöcke, die im April 2020 in Hadamar bei Limburg bzw. in Bergkirchen bei München starten, stehen noch wenige Plätze zur Verfügung. Alle Infos dazu finden interessierte Betriebe auf unserer Website. Wir freuen uns auf jede/n Teilnehmer*in!”

 

Info-Kasten:

ICA Junior Chef – die wichtigsten Fakten
• Nachwuchsprogramm für Branchenfremde, Quereinsteiger und Küchenhilfskräfte

  • 10-wöchiges duale Qualifizierung, 4 Tage davon im ICA Bildungszentrum
  • Praxisbegleitende e-Trainings und Live-Webinare
  • Zertifikat ICA Junior Chef
  • Für Gastronomie, Betriebsgastronomie, Fleischer, Bäcker, Snack-Geschäft uvm.
  • Lehrgangskosten: pauschal 1.450 € plus MwSt. (Anreise und Hotel auf eigene Kosten)
  • Alle Infos unter www.frontcooking-academy.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.