Europäischer Marktführer Vivera Foodgroup sieht Rekordjahre vor sich

Nachhaltigkeitsbedenken treiben starke Nachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln

Vivera, der drittgrößte europäische Hersteller von pflanzlichen Lebensmitteln,

Europäischer Marktführer Vivera Foodgroup sieht Rekordjahre vor sich
Quelle: pixabay.com / ybernardi

strebt für 2020 sowie mittel- und langfristig starke Wachstumszahlen an. Das Unternehmen sieht eine schnell wachsende Nachfrage in den meisten Teilen Europas und hat in den letzten 3 Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 25 % erzielt, was zu erwarteten Einnahmen von 80 Millionen Euro im Jahr 2020 führt. Vivera glaubt, dass es aufgrund der starken Wachstumserwartungen für den pflanzlichen Markt in Europa innerhalb von 5 Jahren einen Umsatz von 250 Millionen Euro erzielen kann. Um dies zu erreichen, investiert Vivera erheblich in die Produktionskapazität und das Produktportfolio. Vivera hat eine starke Marktposition auf dem europäischen Einzelhandelsmarkt mit Verkäufen in 25 Ländern.

Auf Wiedersehen Fleisch, Hallo “Mehr Leben, weniger Fleisch”

Im Jahr 2019 hat sich die Vivera Foodgroup als eines der ersten großen Unternehmen der Welt endgültig zugunsten von pflanzlichen Lebensmitteln vom Fleisch verabschiedet. Es verkaufte seine frühere Muttergesellschaft Enkco, die auf gekühlte und tiefgekühlte Fleischprodukte spezialisiert ist. Als ein zu 100 % pflanzliches Unternehmen glaubt Vivera, dass wir alle “mehr vom Leben haben können, wenn wir weniger Fleisch essen” Diese neue strategische Richtung und die Schlusszeile “Mehr Leben, weniger Fleisch” werden dadurch bereichert, dass die Verbraucher eingeladen werden, sich der “Goodness Revolution” anzuschließen. Vivera will den Weg zu weniger Fleischverzehr erleichtern, indem es unwiderstehliche Produkte schafft, die für die Menschen und ihre Umwelt gesünder sind. Ein Netzwerkansatz, bei dem alle Beteiligten eingeladen sind, ihren Beitrag zu leisten, Biss für Biss.

Im Vereinigten Königreich und den Niederlanden hat diese gewagte Neupositionierung der Marke durch “Mehr Leben, weniger Fleisch” bereits stattgefunden. Der Relaunch für andere europäische Länder (Deutschland, Italien, Frankreich, Belgien, Schweden, Norwegen, Griechenland, Polen, Ungarn) steht in den kommenden Wochen und Monaten an.

Vivera erkennt das zunehmende Bewusstsein der Verbraucher für die Auswirkungen des Fleischkonsums auf unser Klima, die Gesundheit der Menschen und der Lebensqualität der Tiere. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit einem breiten und wachsenden Angebot von mehr als 50 verschiedenen köstlichen Produkten auf pflanzlicher Basis die Menschen bei der Umstellung zu unterstützen.

Massiver Ausbau der Produktionsstätte steht bevor

Nach dem Verkauf der Fleischaktivitäten hat Vivera seine Produktionskapazität ab Januar 2020 erfolgreich um 50 % erweitert. Ab 2021 führt das Unternehmen zusätzlich eine Verdoppelung seiner Produktionskapazität mit der Eröffnung einer neuen Produktionsstätte in den Niederlanden durch. Darüberhinaus erhöht Vivera seine Investitionen in Marketing sowie Forschung und Entwicklung weiter.

Mehr Beiträge zum Thema:  Kempinski Hotels gewährt loyalen KEMPINSKI DISCOVERY Mitgliedern Bonusnächte

Willem van Weede, CEO der Vivera Foodgroup: “Wir sehen deutlich ein beschleunigtes Wachstum des europäischen Marktes für pflanzliche Lebensmittel. Wir signalisieren eine höher als erwartete Nachfrage von europäischen Supermärkten und Quick-Service-Restaurants. Wir werden weiter in unsere erfolgreiche Reise investieren, damit die Verbraucher erfahren, dass pflanzliche Lebensmittel genauso schmackhaft sein können wie traditionelles Fleisch. Gleichzeitig haben diese außerdem große Vorteile für ihre persönliche Gesundheit, die Auswirkungen auf die Umwelt und den Tierschutz. Es schmackhafter und leichter für bewusste Verbraucher zu machen, ihren Fleischkonsum zu reduzieren, ist unsere größte Motivation. In Übereinstimmung mit unserer Überzeugung: “Mehr Leben, weniger Fleisch.”

Jährliche Produktion von mehr als 70 Millionen pflanzlichen Produkten

Mit einer wöchentlichen Produktion von 1,5 Millionen Produkten auf pflanzlicher Basis reagiert Vivera auf das wachsende Interesse der Verbraucher an gesünderen und nachhaltigeren Lebensmitteln. Vivera hat kürzlich erfolgreiche Produkte wie Bacon-Stücke und BBQ-Goujons eingeführt, die derzeit bei vielen großen Einzelhändlern in Europa erhältlich sind.

Über Vivera Foodgroup

Vivera ist seit 1990 ein Pionier in der Entwicklung von vegetarischen und pflanzlichen Mahlzeitkomponenten. Das Unternehmen mit fast 400 Mitarbeitern und Hauptsitz und Werk in den Niederlanden hat sich seitdem zu einem der drei größten Produzenten in Europa entwickelt. Zusammen mit Culifrost (Hersteller von IQF-Tiefkühlmehlkomponenten auf pflanzlicher Basis) und der Dutch Tofu Company (hochwertiger Tofu) ist Vivera Teil der neu gegründeten Vivera Foodgroup. Nach dem Verkauf des Fleischunternehmens Enkco im Jahr 2019 wurde die neue Group gegründet. Die Vivera Foodgroup ist ausschließlich auf dem Markt für pflanzliche Produkte tätig.

Vivera hat sich verpflichtet, die Verbraucher mit den köstlichsten Produkten auf pflanzlicher Basis zu versorgen. Vivera glaubt, dass das Leben besser ist, wenn man weniger Fleisch isst. Der Verzehr von weniger Fleisch wird durch unsere umfangreiche und wachsende Produktpalette von mehr als 50 geschmackvollen Produkten, die gut für Sie und gut für den Planeten sind, erleichtert. Eine einfache Wahl: “Mehr Leben, weniger Fleisch.”

Das Ziel von Vivera ist es, jeden Einzelnen zu einer Veränderung zu mobilisieren. Durch die Herstellung hoch innovativer und schmackhafter Produkte wie das erste kommerziell erhältliche vegane Steak der Welt. Die Produkte von Vivera sind in mehr als 27.000 Supermärkten in 25 europäischen Ländern erhältlich.

(ots)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.