Weinklassiker des Jahrgangs: Le Serre Nuove dell’Ornellaia 2018

Ornellaia präsentiert den Jahrgang 2018 des Le Serre Nuove dell’Ornellaia

Der Zweitwein des Weinguts aus Bolgheri ist heute ein eigenständiger Wein, beliebt bei Weinliebhabern aus der ganzen Welt

Weinklassiker des Jahrgangs: Le Serre Nuove dell’Ornellaia 2018
Weinklassiker des Jahrgangs: Le Serre Nuove dell’Ornellaia 2018

(hogamagzin) Mit dem Jahrgang 1997 wurde diese seinerzeit erste italienische Cuvée ihrer Kategorie aus der Taufe gehoben. Und Jahr für Jahr etablierte sie sich mehr als ernsthafte Interpretation der Herkunftsbezeichnung Bolgheri Rosso Doc.

Charakter und Persönlichkeit des Le Serre Nuove dell’Ornellaia die den für Ornellaia typischen Stil und das Savoir-Faire zeigen, verbinden ein vielversprechendes Entwicklungspotential mit einer Art “angeborenen” Gefälligkeit. In dieser neuesten Version präsentiert der Wein sich mit aromatischer Komplexität und schmeichelnden Tanninen, die an die Bolgheri-Weine der Jahrgänge 2013 und 2010 erinnern.

Das Jahr 2018 war geprägt von einem ausgeglichenen Klima mit Frühlingsniederschlägen, so dass die im heißen Sommer des Vorjahres hart geprüften Grundwasserspeicher wieder reichlich aufgefüllt werden konnten. Nach dem regnerischen Frühjahr begleitete der sonnige und heitere Sommer die Trauben mit einem nahezu perfekten Klima bis zur Erntezeit. Zucker- und Säuregehalt entwickelten sich langsam und die Beeren erreichten dank der reichlichen Feuchtigkeit im Boden die richtige Größe. Dank der tagsüber warmen und nachts kühlen Temperaturen im September konnten die Trauben ihre Aromen bewahren. “Nach einer Reihe trockener Jahrgänge haben die Bedingungen des Jahres 2018 der Ernte einen ausgesprochen herbstlichen Touch verliehen, die ideale Voraussetzung für einen besonders ausgewogenen Jahrgang von großer aromatischer Komplexität”, erzählt Gutsdirektor Axel Heinz.

Jede einzelne Parzelle Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Petit Verdot wurde separat gelesen und vinifiziert, und erst nach den ersten 12 Monaten der Reifung im Barrique erfolgte die Assemblage. Nach weiteren drei Monaten Verfeinerung im Holzfass wurde der Le Serre Nuove dell’Ornellaia 2018 abgefüllt.

Mehr Beiträge zum Thema:  8,3 Millionen Hektoliter vom 2019er Weinjahrgang

Olga Fusari, Önologin des Weinguts, beschreibt ihn als “einen Wein von großer aromatischer Komplexität, ein charakteristisches Merkmal des Jahrgangs. Neben Noten von Waldbeeren, Brombeeren, Himbeeren, roten Kirschen öffnen sich auch florale Nuancen von Wildrosen und Gewürzaromen wie rosa Pfeffer und Lakritz. Der Le Serre Nuove dell’Ornellaia ist ein ausgewogener Gaumenschmeichler mit schlankem, elegantem Körper und einem knackigen und würzigen Finale. ”

Während der Wartezeit auf das Debut des Paradeweins Ornellaia 2018 im nächsten Frühjahr vermittelt der Le Serre Nuove dell’Ornellaia 2018 schon jetzt einen Eindruck vom Jahrgangscharakter und bereitet viel Freude im Glas und verspricht eine schöne Entwicklung. Ein Klassiker, der in einem klassischen Jahrgang geboren wurde, der das Territorium seiner Herkunftsbezeichnung Bolgheri DOC bestens zum Ausdruck bringt.

Wissenswertes über ORNELLAIA

Der Name ORNELLAIA steht für Exzellenz in der Weinherstellung und ist authentischer Ausdruck der Schönheit der Toskana. Zum Gut gehören 115 Hektar Rebflächen an der toskanischen Küste, unweit der mittelalterlichen Ortschaft Bolgheri und der berühmten Zypressenallee. An der Spitze des Weinsortiments steht der Ornellaia Bolgheri DOC Superiore, umgeben vom Le Serre Nuove dell‘Ornellaia, Le Volte dell‘Ornellaia und den Weißweinen Ornellaia Bianco und Poggio alle Gazze dell‘Ornellaia. Der stete Einsatz des Teams und die optimalen mikroklimatischen und geologischen Bedingungen haben den Weinen des Gutes in wenig mehr als dreißig Jahren – 1985 war der erste Jahrgang des Ornellaia – zu großen Erfolgen bei italienischen und internationalen Weinliebhabern und Weinkritikern verholfen.

Quelle und Bildquelle: Thurner PR vom 23.09.2020

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.