Hidden Champions: Sehnsuchtsorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Hidden Champions und Secret Places vor der Haustür: Die Menschen hinter Best Western stellen ihre persönlichen Sehnsuchtsziele für den Sommerurlaub vor. Denn viele Reisehungrige schweifen dieses Jahr nicht in ferne Länder, sondern

Hidden Champions: Sehnsuchtsorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Quelle: Best Western, Der Harz ist voller Mythen, Sagen und Märchen – historische Fachwerkstädte wie Quedlinburg gibt es ebenfalls zu entdecken. Übernachtet wird beispielsweise im Best Western Hotel Schlossmühle

schauen in die eigene Heimat oder ins Nachbarland. Reiseinspiration für die schönsten, noch unbetretenen Pfade in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten die Experten und Hoteliers der BWH Hotel Group. Sie wissen genau, wo ihre Gäste versteckte Sehnsuchtsorte entdecken können – egal ob in der Natur, an der Küste, in den Bergen, an den schönsten Seen oder in der Stadt.

Sattes Grün im Spreewald, mystische Landschaften im Harz, blau-weißer Himmel im Allgäu und glasklare Seen im Salzburger Land: In und um Deutschland bietet sich in diesem Jahr die Chance, noch unentdeckte Plätze und unbetretene Pfade zu entdecken. Die Hotelexperten von Best Western wissen um die Hidden Champions der Urlaubsdestinationen und stellen ihre persönlichen Sehnsuchtsorte ab sofort ihren Gästen vor: via Newsletter, auf der Webseite und in den Social-Media-Kanälen. Die Reiseländer vor der Haustür sind so vielfältig wie Destinationen in der Ferne: Urlaubshungrige erleben Outdoor-Abenteuer oder pure Entschleunigung in der Natur und erkunden charmante Städte aus der zweiten Reihe. Sie genießen Sonne und Meeresbrise an der deutschen Küste, erwandern die europäischen Alpenregionen und genießen an den schönsten Seen. Mit rund 230 Hotels in zehn europäischen Ländern bietet Best Western eine Vielfalt an Destinationen mit Sehnsuchtspotenzial.

Direkte Information zu Hygiene- und Schutzmaßnahmen in allen Hotels

Wer heute reisen möchte, achtet auf Sicherheit und Hygiene wie nie zuvor. In Abstimmung mit den Vorgaben der jeweiligen staatlichen Behörden, Gesundheitsämtern und des Robert-Koch-Instituts und mit den Hygiene- und Sicherheitsvorschriften  der nationalen Hotelverbände sind alle Maßnahmen zum Schutz der Gäste und Mitarbeiter in den Best Western Hotels umgesetzt worden. Eine direkte Kommunikation aller Informationen für die Gäste zu Abstandsregeln, Frühstücksangebot und weiteren Maßnahmen in den Hotels erfolgt bereits bei Recherche und Buchung über die eigene Webseite der Best Western Hotels & Resorts bestwestern.de : Dort sind die jeweils pro Hotel alle konkreten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen vor Ort und alle Covid-19-Informationen hinterlegt.

Sehnsuchtsort Spreewald – Radeln auf den Spuren der Gurke

Das Biosphärenreservat Spreewald liegt zwischen Berlin und Dresden und bietet viele Möglichkeiten für einen entschleunigten Urlaub nur eine Stunde entfernt vom Großstadtgetümmel. Die Spree lässt sich gut mit dem Kanu oder Kajak entdecken, aber auch ein großes Netz an Radwegen lädt zu Erkundungen ein – zum Beispiel der insgesamt 260 Kilometer lange Gurkenradweg, der der lokalen Delikatesse, der Spreewaldgurke, gewidmet ist. Start des Radwegs ist in Lübbenau, wo das Best Western Spreewald seine Gäste begrüßt. In dem Drei-Sterne-Superior-Hotel können Gäste in 90 komfortablen Zimmern nächtigen, im Restaurant Salz und Pfeffer ausgiebig schlemmen und tagsüber die Umgebung erkunden – natürlich auch mit dem Fahrrad. Räder können im Hotel tageweise gemietet werden. Nur eine halbe Stunde entfernt liegt Cottbus, die nach Potsdam zweitgrößte Stadt Brandenburgs. Hier können Reisende Natur und Kultur optimal miteinander kombinieren und den Fürst Pückler Park besuchen. Hermann Fürst von Pückler-Muskau legte den außergewöhnlichen Park Anfang des 19. Jahrhunderts selbst an. Nebenbei sorgte er seinerzeit als Frauenheld und Dandy für Schlagzeilen. Im Neuen Schloss ist dem exzentrischen Fürsten eine Ausstellung gewidmet. Das im Februar 2020 neueröffnete Best Western Plus Parkhotel & Spa Cottbus liegt direkt im Branitzer Park, der mit dem Tierpark und dem Spreeauenpark die Cottbusser Parkanlagen bildet – ebenfalls ein Werk des Fürst Pückler. Neben modernen Zimmern und einer großen Liegewiese, auf der Gäste die Lausitzer Sonne genießen können, beherbergt das Hotel eine große Wellness-Landschaft mit Schwimmbad und Whirlpool, Hamam und Finnischen Saunen. Nur drei Kilometer entfernt der Spree gelegen, bietet das Hotel ebenfalls einen Fahrrad-Verleih an.

Sehnsuchtsort Harz – Walpurgisnacht und nordisches Feeling

Mythen, Sagen und Märchengestalten: Wer auf den Spuren der Hexen auf dem Brocken und den Zwergen der Unterwelt wandeln möchte, ist im Harz genau richtig. Auf Wanderungen lässt sich die sagenumwobene Bergwildnis am besten erkunden. Das wusste auch schon Goethe, als er im 18. Jahrhundert zum Brocken hinaufstieg. Heute ist der Goetheweg ab Torfhaus einer der beliebtesten Wanderwege, von denen sich eine Vielzahl durch den Harz auf und ab schlängeln. Wer hier auf Erkundungstouren geht, sollte sich warm anziehen – der Harz wird auch als „Ein Stück Skandinavien im Herzen Deutschlands“ bezeichnet und die Temperaturen gleichen im Sommer denen des nördlichen Eismeers. In den Mooren und Bergheiden lassen sich deshalb Pflanzen und Tiere beobachten, die sonst in kühleren Gefilden beheimatet sind. Abseits der Berglandschaft locken rund um den Naturpark Harz viele gemütliche Fachwerkstädtchen wie Quedlinburg, wo Urlauber im Best Western Hotel Schlossmühle nächtigen können, oder Helmstedt am Lappwald, wo das gleichnamige Best Western Hotel Helmstedt am Lappwald seine Gäste begrüßt. Auch Braunschweig ist wenige Autominuten vom Harz entfernt – hier finden sich gleich vier Häuser von Best Western. Wie alle Häuser der Marke sind auch sie individuell und unabhängig geführt, und die Teams geben für Ausflüge und Wanderungen gerne Tipps mit auf den Weg.

Mehr Beiträge zum Thema:  Sylt im Winter? Natürlich!

Sehnsuchtsort Allgäu: Kneippen und Waldbaden

Was könnte nach langen Monaten mit Homeoffice und Homeschooling besser für die Seele sein, als einmal völlig runterzukommen? Beim Waldbaden im Bannwald, der um das Städtchen Ottobeuren verläuft, gelingt dies mit der passenden Anleitung, die das Best Western Plus Parkhotel Ottobeuren seinen Gästen an die Hand gibt. Das frisch renovierte Vier-Sterne-Plus-Hotel liegt besonders verkehrsgünstig am Tor zum Allgäu und ist ideal für eine Alltagsflucht. Und nicht nur mit Waldbaden lassen sich Herz und Immunsystem stärken, auch mit der jahrhundertealten Kneipp-Lehre tut man der Gesundheit etwas Gutes. Der Kneipp-Aktiv-Park liegt direkt am Hotel. Weiter südlich finden Erholungssuchende außerdem das Best Western Plus Hotel Alpenhof in Oberstdorf, das inmitten sattgrüner Wiesen und den Allgäuer Alpen liegt, die Gäste vom Panoramaschwimmbad aus besonderes entspannt überblicken können. Das Best Western Plus Hotel Füssen bietet wiederum Dank seiner Lage im Füssener Stadtzentrum und nur vier Kilometer vom Schloss Neuschwanstein entfernt die ideale Mischung aus Kultur, Geschichte und Natur.

Sehnsuchtsort Salzburger Land: Dreitausender und glasklare Seen

Eine gute Stunde von der Mozartstadt Salzburg entfernt, liegt Zell am See am Rande des Nationalpark Hohe Tauern. Gipfelstürmer, Designfans, Foodies und Spa-Genießer finden im Elements Resort Zell am See, das zur BW Signature Collection gehört, ihren gemeinsamen Nenner. Das neu erbaute, Ende 2019 eröffnete Designhotel bietet Komfort, Kulinarik und Wellness inmitten idyllischer Bergwelt. Nur wenige hundert Meter entfernt führt die Schmittenhöhebahn Zell am See auf den Hausberg, den Schmitten, hinauf. Im Winter Skigebiet, zählt der Berg im Sommer mehrere leichte und anspruchsvollere Wanderwege. Auch die österreichische Kaiserin Sisi war hier schon unterwegs – ein handsigniertes Bild in der Elisabeth Kapelle beweist es. Von hier aus startet der Sisi-Rundweg, der einmal um den Zeller Hausberg herumführt und stets einen Panoramablick auf die umliegenden Berge bietet. Von hier aus können Wanderer bis zum Großglockner, dem größten Berg Österreichs, und über 30 weitere Dreitausender sehen. Von Zell am See aus bieten sich außerdem weitere Ausflüge an die weiteren zahlreichen Seen im Salzburger Land sowie Salzburg selbst an. Auf halber Strecke entdecken Reisende die Mozartstadt mit ihrer Festung, dem Schloss Mirabell und dem Geburtshaus des großen Maestros. Die hippen Restaurants und Bars der Universitätsstadt lassen den Abend nicht langweilig werden. Eine stylische Unterkunft findet sich mit dem Best Western Amedia Art Hotel, das seine Gäste 101 modernen Designzimmern und bester Verbindung in die Innenstadt begrüßt.

In regelmäßigen Abständen stellen Mitarbeiter und Hoteliers der Best Western Hotels ihre Sehnsuchtsziele vor. Die aktuelle Marketing-Kampagne dreht sich neben Erlebnissen in der Natur unter anderem auch um Urlaubsziele in den Bergen, an der Küste, an den schönsten Seen und die coolsten unentdeckten Städte.

(Best Western)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.