Brunello 2016 von Tenute Silvio Nardi: Innovative Eleganz

Im Brunello-Gebiet gilt 2016 als 5-Sterne-Jahrgang mit rarer Ausgewogenheit

Auf Tenute Silvio Nardi wurde dieses Ergebnis sogar noch getoppt

tenute silvio nardi emilia nardi ph matteo brogi(hogamagazin) Emilia Nardi, die das Familien-Weingut leitet, erklärt das so: ”In den letzten 30 Jahren haben wir sukzessive alle unsere Rebflächen neu bepflanzt auf der Basis einer großangelegten Zonierungsstudie. Außerdem haben wir unsere umfangreiche Forschung zur Klonselektion fortgeführt und so verfügen unsere Rebstöcke heute über große Ausdruckskraft”.

Der Brunello Tenute Silvio Nardi ist eine Cuvée aus Trauben von 54 Parzellen in den beiden Weinbergskomplexen des Betriebs: Casale del Bosco im Nordwesten, ursprünglicher, bewaldeter und historischer Hauptsitz des Weinguts und Manachiara im Südosten von Montalcino gelegen zwischen sanften und sonnigen Hügeln. Ein „Chor“ aus unzähligen Rebzeilen, der dank des Präzisionsanbaus und separater Vinifizierungen noch strahlender erklingt und sich nach Abschluss der Reifelagerung mit Hilfe des außergewöhnlich feinen Gaumens des önologischen Beraters Eric Boissenot zu einem perfekten Blend vereint.

Zonierung, Böden, Klone, Höhenlagen, Exposition und natürlich der Mensch sind wichtig für die Erzeugung eines großartigen Weins. Benötigt wird aber auch das richtige Klima, und das war im Jahr 2016 wirklich großartig. Nach den Niederschlägen im Frühling, die bis Mitte Juni andauerten, übernahmen die Sonne und schöne Winde die Herrschaft. Einmalig auch der Wechsel von der Julihitze mit Durchschnittstemperaturen von über 30°C zu einigen sporadischen Regenfällen im August mit einem Absinken der Temperatur auf 12°C und damit einhergehend genau der Frische, die für das Heranreifen von Trauben höchster Qualität notwendig ist. So konnten die Trauben langsam reifen und Aromen und Tannin hatte alle Zeit, sich zu entwickeln. Die ersten Erntearbeiten fanden Mitte September statt, und einen Monat später war die Lese abgeschlossen.

Mehr Beiträge zum Thema:  DWI verstärkt Onlinemarketing

tenute silvio nardi brunello di montalcino docg„Nach Jahren intensiver Arbeit in unseren Weinbergen und mit dem Glücksfall des Jahrgangs 2016 kann ich sagen, dass der Grad an Eleganz, den unser Brunello 2016 erreicht, für uns ein großer Meilenstein ist, aber auch ein Ausgangspunkt für die nächsten Versuche“ sagt Emilia abschließend. Im Glas schön ausbalancierte Aromen roter und violetter Früchte, die lange am Gaumen bleiben, zusammen mit pflanzlichen und mineralischen Noten, die durch die Säure und die Tanninstruktur unterstützt werden, und schon jetzt an ein Alterungspotenzial von 10 Jahren und mehr denken lassen.

Das Weingut Tenute Silvio Nardi ist nach seinem Gründer benannt, der 1950 als erster Auswärtiger Ländereien in Montalcino erwarb. Zu Casale del Bosco, dem ursprünglichen Kern des Anwesens wurde 1962 das Gut Manachiara hinzugekauft. Heute wird der Betrieb von Emilia Nardi geleitet und umfasst 54 verschiedene Weingärten. Hauptwein ist der Brunello Tenute Silvio Nardi, eine perfekte Synthese der Sangiovese-Trauben des Anwesens, flankiert von den beiden Brunello Crus, die die Geschichte der beiden Weinbergskomplexe erzählen: Poggio Doria, faszinierend und komplex, und Manachiara, vollmundig und verführerisch. Zum Sortiment gehört auch von Anfang an der Rosso di Montalcino von Tenute Silvio Nardi als eleganter Ausdruck eines zugänglicheren und trinkreifen Sangiovese-Weins.

Quelle: thurner-pr , 20.4.2021
Bildquelle: thurner-pr

Das könnte Sie auch interessieren:

Über den Autor: Marco -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.