UNESCO-Welterbe Zollverein nimmt Führungsbetrieb wieder auf

Die Museen und Ausstellungen können ab sofort ohne Reservierung besucht werden

Auf dem Welterbe starten wieder Touren durch den Denkmalpfad und Führungen im Ruhr Museum

UNESCO-Welterbe Zollverein nimmt Führungsbetrieb wieder auf
UNESCO-Welterbe Zollverein öffnet seine Türen

(hogamagazin) Das UNESCO-Welterbe Zollverein kann nach beinahe einem halben Jahr wieder mit Führungen durch die denkmalgeschützten Anlagen der „schönsten Zeche der Welt” starten. Nachdem die Inzidenzwerte weiter gesunken sind, erlauben die Lockdown-Regeln des Landes Nordrhein-Westfalen weitere Lockerungen, die auf dem einzigen Welterbe im Ruhrgebiet umgesetzt werden.

Täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr werden auf Zollverein dann wieder Führungen angeboten. Die Besucherinnen und Besucher erhalten bei der Führung „Über Kohle und Kumpel” Einblicke in die authentisch erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII. Der Weg führt von der Schachthalle, in der früher die Kohle ankam, durch die Sieberei bis zur Kohlenwäsche, wo die Kohle aufbereitet und anschließend verladen wurde. Auch die Mitmachzeche auf Schacht 1/2/8 nimmt den Betrieb wieder auf und lässt bei der „Familienschicht” (Sa und So 11:00 und 13:00 Uhr) Kinder, Jugendliche und Familien in die Welt des Bergbaus eintauchen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dabei selbst aktiv, packen mit an und erfahren dabei jede Menge Wissenswertes zum Thema Kohle und Bergbau.

Tickets für Führungen können vor am Ticketpunkt auf dem Werner-Müller-Platz erworben werden. Es besteht auch die Möglichkeit, Karten online auf www.zollverein.de zu reservieren. Auch die Buchung von Gruppenführungen ist wieder möglich.

Führungen durch die Dauerausstellung des Ruhr Museums auf Zollverein

Ebenso starten wieder die Führungen durch die Dauerausstellung des Ruhr Museums auf Zollverein. Die 90-minütigen Führungen beginnen Montag bis Freitag um 10.30 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen um 14:00 Uhr (Teilnahme: 3 EUR plus Eintritt für Erwachsene. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Schüler:innen und Studierende unter 25). Ebenso können individuelle Gruppenführungen vereinbart werden (Anmeldung und Buchung: Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr unter 0201 24681 444 oder besucherdienst@ruhrmuseum.de). Eine Terminvereinbarung ist für den Besuch der Dauerausstellung des Ruhr Museums „Natur, Kultur, Geschichte des Ruhrgebiets und der Galerieausstellung „Kindheit im Ruhrgebiet” nicht mehr nötig. Die Vorabbuchung von Online-Tickets ist weiterhin über www.tickets-ruhrmuseum.de möglich.

Mehr Beiträge zum Thema:  Nobu Hotel Ibiza Bay eröffnet neues Restaurant: Das BiBo

Kunstausstellung Joseph Beuys und weitere Veranstaltungen

In Halle 8 auf dem Welterbe kann – wie die Ausstellungen des Ruhr Museums – die Schau „Die Unsichtbare Skulptur. Der Erweiterte Kunstbegriff nach Joseph Beuys” ohne Anmeldung und Vorlage eines negativen Corona-Testergebnisses besucht werden. Das Führungsprogramm zur Beuys-Ausstellung startet ebenfalls. Am 8. Juni beginnt in Halle 8 die Reihe der „Ringgespräche”. Johannes Stüttgen, Autor, Künstler und früher enger Mitarbeiter von Joseph Beuys, lädt jeden Dienstag in die Räume der Sonderausstellung ein. Den Themen der Ausstellung entsprechend ist diese regelmäßige Konferenz der gemeinsame Versuch, die Begriffe zu klären. Die Tradition der Ringgespräche reicht bis in die Jahre der Beuys-Klasse an der Kunstakademie Düsseldorf zurück. Weitere Informationen: www.zollverein.de/beuys

Das leuchtende „Palace of Projects” von Ilya und Emilia Kabakov im ehemaligen Salzlager der Kokerei kann wieder freitags bis sonntags sowie an Feiertagen besucht werden. Ebenso öffnet in der Durchfahrt des ehemaligen Kesselaschebunkers das Kunstwerk „La Primavera” von Maria Nordman.

Im Rundeindicker im wiedereröffneten Portal der Industriekultur werden in der Ausstellung „180 Grad Ruhrgebiet” beeindruckende Panoramafotografien des Ruhrgebiets von Diether Münzberg gezeigt. Durch das Portal führt auch der Weg zur Aussichtsplattform auf der Kohlenwäsche, die ebenfalls wieder geöffnet ist. Neben zahlreichen Geschäften in Halle 12 und im Kammgebäude öffnet auch die Gastronomie auf Zollverein wieder, in den Außenbereichen werden Speisen und Getränke angeboten.

Quelle und Bild: UNESCO-Welterbe Zollverein, 04.06.2021

Das könnte Sie auch interessieren:

Über den Autor: Marco -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.