Gelungene Renaissance des Saarweins – „Weingut des Monats” am 21. Juni im Restaurant “Belle Epoque”

Es klingt wie ein Märchen aus 1001 Weinnacht. In den letzten zwei Jahrzehnten hat Roman Niewodniczanski durch harte Arbeit und seinen unbändigen Willen das geschafft, was niemand für möglich gehalten hatte: Der umtriebige Winzer hat exzellente Rieslinge

Gelungene Renaissance des Saarweins – „Weingut des Monats" am 21. Juni im Restaurant "Belle Epoque"
Roman Niewodniczanski stellt seine Rieslinge in Traben-Trarbach vor. © Weingut Van Volxem

geschaffen, die wieder in aller Welt begehrt sind. Von dieser Erfolgsgeschichte wird er am Sonntag, 21. Juni, während der Veranstaltung “Weingut des Monats” im Restaurant “Belle Epoque” im Romantik Jugendstilhotel Bellevue in Traben-Trarbach erzählen. Kulinarisch begleitet wird die Präsentation von fünf köstlichen Gängen, die von Küchenchef Matthias Meurer kreiert werden.

Als Roman Niewodniczanski das Weingut Van Volxem in Wiltingen übernahm, war es ums einstige Renommee der Saar-Rieslinge nicht gut bestellt. Zum Glück nahm sich ein engagierter Kämpfer dem Wein von der Saar an. Dabei hat er die Qualitätsansprüche fürs Weinmachen ganz nach oben geschraubt. Seither ist der 51-Jährige unermüdlich damit beschäftigt, seinen selbstauferlegen Ansprüchen gerecht zu werden. Dieses unermüdliche Engagement brachte dem studierten Wirtschaftsgeographen, der sich auf dem zweiten Bildungsweg zum Winzer ausbilden ließ, im vergangenen Jahr den Titel “Winzer des Jahres” ein. Der “Rebenflüsterer” von der Saar möchte an jene glorreichen Zeiten anknüpfen, als die Rieslinge aus der Region zu den kostbarsten Weinen der Welt gezählt wurden.Diesen beruflichen Werdegang des Familiensprösslings hätte sich dessen Urgroßvater niemals erträumen lassen: Johann Peter Wallenborn gründete 1817 die Bitburger Brauerei. Während die älteren Brüder von “Niewo”, wie er überall genannt wird, im Vorstand des Familienunternehmens sitzen, hat er sich für den Wein entschieden. Eine gute und vor allem richtige Entscheidung.

Die Weine werden in allen großen Lagen der Saar angebaut. Das Weingut Van Volxem kommt dabei auf eine jährliche Abfüllung von etwa 300.00 Flaschen, wobei 95 Prozent auf Riesling und der Rest auf Weißburgunder entfallen. Die Reben wachsen an schwer zu bewirtschaftenden Steilhängen auf Rot-, Blau und Devonschiefer sowie auf Quarzit und Grauwacke. Experten schätzen die Weine von Roman Niewodniczanski und seinem Genussdirektor und Kellermeister Dominik Völk als eine meisterliche Kollektion aus einem Guss. Und das gilt vom trockenen Basisriesling bis zur restsüßen Auslese – Kraft, Präzision und Finesse inklusive.

Mehr Beiträge zum Thema:  EATALY: Tag des Weines

Jetzt freut sich der Winzer auf den gemeinsamen Genussabend mit den Gästen des Restaurant “Belle Epoque” im Romantik Jugendstilhotel Bellevue. “In Traben-Trarbach ist der Erfolg des Moselweins um 1900 in Stein gemeißelt. Diese Tugend versuchen wir, in unserer Zeit modern interpretiert neu zu definieren. So treiben uns die übermittelten Werte in unserer modernen Weinmanufaktur an der Saar jeden Tag aufs Neue an”, bringt es der Weinexperte auf den Punkt.

“Für mich gehören die Gewächse vom Weingut Van Volxem zu den Wein-Ikonen in Deutschland”, lobt Sommeliere Kassandra Kuntzsch die fantastische Qualität der Weine und freut sich auf den gemeinsamen Genussabend mit Roman Niewodniczanski. “Sie zeichnen sich durch eine ausgewogene Würze und Mineralität aus, die das Anbaugebiet im Geschmack widerspiegelt. Und genau hier setzt auch das Fünf-Gänge-Menü unseres Küchenchefs an, das auf die feinen Rieslinge eingehen wird.”

(bellevue-hotel.de)

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.