DWI-ProWein-Auftritt 2020 in Rosé

Unter dem Motto „Drink Pink!“ stellt das Deutsche Weininstitut (DWI) in diesem Jahr Roséweine und -sekte in den Mittelpunkt seines ProWein-Auftritts in Halle 13 (Stand-Nr. 13 C100).

DWI-ProWein-Auftritt 2020 in Rosé
Quelle: pixabay/kaboompics

An der Degustationstheke stehen ganztägig 20 Rosés zur freien Verkostung bereit, die von internationalen Juroren aus rund 200 Proben ausgewählt wurden.

Die drei bestplatzierten Siegerweine und -sekte werden am Messesonntag, 15.03.2020, um 11 Uhr am DWI-Stand bekannt gegeben und mit einer Trophäe ausgezeichnet.

Aus Sicht von DWI-Geschäftsführerin Monika Reule ist die diesjährige ProWein ein guter Zeitpunkt, die Aufmerksamkeit des deutschen und internationalen Fachpublikums auf die Rosés aus den deutschen Weinregionen zu lenken: „Die Stilistik und das Image der Roséweine hat sich in den letzten Jahren deutlich geändert. Unsere Rosés präsentieren sich zwischenzeitlich sehr viel charaktervoller und fruchtbetonter. Sie sind auch immer häufiger im Premiumsegment zu finden. Zudem haben sie ihr feminines Image abgelegt und werden nicht mehr nur als reine Sommerweine wahrgenommen, sondern von allen Konsumentenschichten zunehmend ganzjährig konsumiert. Außerdem liegen Roséweine und
-sekte auch international im Trend. Marktforscher sagen ihnen weltweit eine rosige Zukunft voraus“, erklärt Reule.

Einen weiteren Themenschwerpunkt legt das DWI im ProWein-Forum in Halle 13 auf die Bioweine. Der neue deutsche Sommelierweltmeister Marc Almert präsentiert sonntags und montags jeweils um 12 Uhr eine spannende Kollektion ökologisch erzeugter Weine aus deutschen Kellern.

Am Messemontag um 11 Uhr werden am DWI-Stand die Gewinner des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Wein­gastronomie“ prämiert, den das Deutsche Weininstitut alljährlich gemeinsam mit Original SELTERS ausrichtet.

Für einen kulinarischen Genussevent sorgt das DWI gemeinsam mit dem Deutschen Brotinstitut am Montag und Dienstag jeweils um 12:30 Uhr an seinem ProWein-Stand, wenn der Brotsommelier Jan-Christian von der Heide gemeinsam mit einer Deutschen Weinprinzessin die Harmonie von diversen Brotkreationen mit heimischen Weinen erläutert.

Mehr Beiträge zum Thema:  DWI verstärkt Onlinemarketing

Am Messemontag um 14 Uhr stellt das DWI seinen Fortbildungsgang „German Wine Professional“ vor, der 13 Module umfasst und in Kooperation mit allen deutschen Weinbaugebieten ausgerichtet wird. Fünf frisch gebackene Absolventen des ersten Kurses werden persönlich vor Ort sein und jeweils eine besondere Weinentdeckung präsentieren.

Das DWI nutzt die ProWein alljährlich auch, um internationale Händler, Einkäufer und Sommeliers über aktuelle Trends und Neuigkeiten aus den deutschen Weinregionen zu informieren. Dazu zählt auch die sonntägliche „Orange Hour“ am DWI-Stand, die mittlerweile bis zu hundert niederländische Fachbesucher anzieht.

7. ProWein-Präsenz der Generation Riesling

In diesem Jahr organisiert das DWI bereits zum siebten Mal einen Gemeinschaftsstand für die Generation Riesling (13D101). Von der weltgrößten Organisation junger Weinerzeuger präsentieren zehn Mitglieder aus sechs Anbaugebieten ihre frischen Weinkollektionen. Unter dem MottoLove the wine you’re with“ laden sie am Montagabend ab 17 Uhr zu einem entspannten Messeausklang mit einem leckeren „Abendbrot“ ein.

(DWI)

Das könnte Sie auch interessieren:

Über den Autor: Frank Baranowski