Der neue Direktor Bruno Carizzoni freut sich auf das Emmentaler “Märchenschloss”

Hotelier Bruno Carizzoni
Vom Berner Oberland ins Emmental: Der Vollblut-Hotelier Bruno Carizzoni übernimmt ab Sommer 2020 als neuer Direktor die Leitung des Seminar- und Boutiquehotels Schloss Hünigen.

Im Seminar- und Boutiquehotel Schloss Hünigen übernimmt im August 2020 der neue Direktor Bruno Carizzoni das Steuer von Mario Bucher. Der Berner Oberländer Vollblut-Hotelier kann sich auf eine bestens eingespielte Crew freuen. Und auf ein umfassend renoviertes historisches Schloss, das auch nach der Coronavirus-Zwangspause wirtschaftlich kerngesund sein wird.

«Die Sicherheit der Gäste und der Mitarbeitenden geniessen selbstverständlich auch im Schloss- und Boutiquehotel Hünigen oberste Priorität. Deshalb sind unsere Tore seit Mitte März zu», betonen mit Mario Bucher und Bruno Carizzoni der aktuelle und der künftige Direktor unisono. Beide sitzen im Prunkstück des Schlosses, dem von May Saal. Die Szenerie erinnert fast zwangsläufig an das Märchen «Dornröschen»: Das stets bestens gebuchte und entsprechend belebte Schloss ist fast menschenleer. Neben Carizzoni und Bucher sind nur ein paar Handwerker an der Arbeit.

Erfolgreich – auch dank der klaren Ausrichtung

Beide Hoteliers reden betont ruhig. Dies zu Recht: Denn Panik wäre in und um das Schloss Hünigen trotz der Ausnahmesituation völlig fehl am Platz. Das liegt vor allem an Mario Bucher und dem Verwaltungsrat rund um die beiden Schlossbesitzer Walter Inäbnit und Matthias Spycher. Sie haben mit viel Knowhow und Leidenschaft eine Strategie erarbeitet und umgesetzt: «Mit der klaren Ausrichtung auf Bankette, Seminare und Hochzeiten sind wir im Markt bestens fassbar», erklärt Mario Bucher. «Und das wird künftig genauso bleiben», betont Bruno Carizzoni. Er übernimmt das Ruder von Mario Bucher. Dieser macht sich in einer anderen Branche zusammen mit seiner Frau selbständig und verlässt trotz eigenem Entschluss das Schloss Hünigen sehr schweren Herzens.

Das Schloss ist trotz seines stolzen Alters hervorragend im Schuss. Dies auch dank den zahlreichen Investitionen, die 2019 getätigt wurden. Nun sind auch die letzten fünf zuvor noch nicht renovierten Zimmer genauso umfassend modernisiert wie sämtliche Sitzungsräume. Dasselbe gilt für das Mitarbeiterhaus, die Telefonie und die IT. «Alle Aufwendungen konnten wir mit operativen Mitteln aus den aktuellen Jahresergebnissen, also ohne Zuschüsse von uns Inhabern, finanzieren», betonen die beiden Co-Besitzer Walter Inäbnit und Matthias Spycher. Kein Wunder, dass sich der neue Direktor Bruno Carizzoni – er übernimmt die Schlossführung ab Spätsommer 2020 – fast wie in einem Märchen fühlt. «Ich treffe hier in Hünigen trotz Corona-Krise auf beste Voraussetzungen. Das ist für mich ein Privileg und zugleich eine Verpflichtung; ich werde zum Schloss und dessen Crew allerbeste Sorge tragen», stellt der 50-jährige Familienvater klar.

Mehr Beiträge zum Thema:  Zwei neue Topadressen für Gourmets in Andermatt

Die Praxis und die Theorie im Griff

Klar ist auch: Die Besitzer und die Crew können sich auch auf Bruno Carizzoni freuen. Der langjährige Direktor des Viersternehauses Hotel Restaurant Krone in Thun und aktueller Vizedirektor des renommierten Vierstern-Superior-Vitalresorts Deltapark in Gwatt bei Thun ist ein erfahrener Macher und umgänglicher Teamplayer. Bruno Carizzoni weiss seit seiner Kindheit, wieviel Wissen, Herzblut und Ausdauer in der Hotellerie gefragt ist: «Meine Eltern führten in Kandersteg einen eigenen Betrieb. Ich wuchs gemeinsam mit meinen Geschwistern in die Branche hinein», erklärt Carizzoni mit einem Schmunzeln. Er ist aber genauso ein Mann der Theorie: Als Vizedirektor der Hotelfachschule Thun war er von 2016 bis 2018 gleichzeitig Leiter der Fachausbildung und unterrichtet den Kurs «Hotelmanagement» als externer Referent noch immer mit grosser Freude.

Das Schloss Hünigen

Die «Villa Hünigen» wurde als Siedlung bereits im 12. Jahrhundert in einer Urkunde von Papst Eugen III. im Zusammenhang mit dem Klösterchen Röthenbach erwähnt. Seit 1922 wird das Schloss als Hotel geführt. Neu umgebaut und komplett renoviert öffnete es 2013 wieder seine Tore – im neuen Glanz und mit einer konsequenten und bis heute sehr erfolgreichen Ausrichtung auf Bankette, Seminare und Events. Mario Bucher hat als Direktor seit 2017 die operative Leitung inne und übergibt diese im August 2020 an Bruno Carizzoni. Der international erfolgreiche Unternehmer Walter Inäbnit und der tatkräftige Berner Jungunternehmer Matthias Spycher sind seit Januar 2019 die Schlossbesitzer. www.schlosshuenigen.ch

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.