Azubi-Dinner im Dolce: Kaiserin, Kutsche und Kaiserschmarrn

Die Azubis des Hotels Dolce Bad Nauheim überzeugten beim „fürstlichen Bankett“ auf der Bühne des Jugendstil-Theaters mit Kreativität und Know-how

Bad Nauheim.- Jugendstil-Architektur, festlich gedeckte Tische auf der Bühne,

Azubi-Dinner im Dolce: Kaiserin, Kutsche und Kaiserschmarrn Dolce Azubi Dinner Bad Nauheim

eine historische Kutsche und eine lebensgroße Pferde-Skulptur – die exklusive Location und ausgefallene Requisiten machten das Azubi-Gala-Dinner 2019 zu einem besonderen Erlebnis. Ebenso außergewöhnlich war der gewählte Anlass: Ihre Hoheit, Kaiserin Elisabeth, war in die Bäderstadt zurückgekehrt! Um dies gebührend zu feiern, hatte sie am Freitag, 29. März, zu einem rauschenden Fest ins Dolce Bad Nauheim geladen. Rund 120 Gäste stimmten sich beim Sektempfang zu Geigenklängen auf den Event unter dem Motto „Sissi – fürstliches Bankett“ ein und nahmen anschließend auf der Bühne des hoteleigenen Jugendstil-Theaters Platz. „Sissi“ alias Katharina Hahn, Hotelkauffrau im 2. Lehrjahr, und „Franz“ alias Matthias Spamer, Hotelfachmann im 1. Lehrjahr, übernahmen die Moderation. In authentischen Kostümen führten sie als berühmtes Kaiserpaar charmant durch den Abend. Die Besucher fühlten sich gänzlich in das Zeitalter des Hochadels und des damit verbundenen Prunks im Kaiserreich Österreich-Ungarn versetzt.

Seit nunmehr 13 Jahren ist das Azubi-Dinner mit stets neuer kreativer Note im Tagungs- und Konferenzhotel Dolce Bad Nauheim eine feste Tradition. Und auch 2019 überzeugten die insgesamt 23 Auszubildenden mit ihrem bisher erlernten Können. Von der Planung, Organisation und Durchführung – die komplette Veranstaltung lag in den Händen der Nachwuchskräfte. General Manager Harald Hock lobte in seiner Ansprache das Engagement seiner Schützlinge und betonte die Wichtigkeit einer solchen speziellen Praxiserfahrung für deren berufliche Zukunft.

Das junge Küchenteam krönte den Abend mit einem erlesenen Vier-Gang-Menü. Zu den kulinarischen Köstlichkeiten zählten unter anderem gebackene Feigen im Speckmantel mit Ziegenfrischkäse, Rahmsüppchen von Erdäpfeln und Scheiben von der geschmorten Kalbshaxe. Passend dazu: zeitgenössische Harfen-Musik von Inka Ziegler. Showacts sorgten zwischen den Gängen für Kurzweil: Ralf Weber und Carsten Skill überraschten mit Zaubertricks – Harald Hock wurde spontan zum Assistenten der beiden Magier. Die Mollynchengarde des CV 1956 Watzenborn-Steinberg e. V. – auch bekannt als „Die Mollys“ – führten einen Gardetanz auf. Original österreichische Süßspeisen wie Kaiserschmarrn, Rumkugeln und Linzer Torte lockten zu späterer Stunde die Gäste ans gut gefüllte Dessert-Buffet. Weiteres Highlight: ein Gewinnspiel mit Sachpreisen, darunter: Weine und Brunch-Gutscheine.

Mehr Beiträge zum Thema:  Dieter Müller kocht in der Wolkenburg

Das Dolce Bad Nauheim liegt an den grünen Ausläufern des Taunus. In die City von Frankfurt am Main und zum drittgrößten Flughafen Europas sind es nur 20 Minuten Fahrtzeit. Alle 159 Zimmer und Suiten verfügen über einen großzügig gestalteten Arbeitsplatz, einen Sitzbereich sowie größtenteils Balkone. Umgeben von einem 200 Hektar großen Park stehen indoor 2.750 Quadratmeter Veranstaltungsfläche für Tagungen und Events aller Art zur Verfügung. Das Vier-Sterne-Hotel ist EVVC- und Degefest-Mitglied. Neben 27 flexi­blen Meeting-Räumen beherbergt es ein besonderes Veranstaltungsjuwel: Das historische Ju­gendstil-Theater mit 730 Plätzen kann für exklusive „Dinner on Stage“ und Produkt-Präsen­tationen und weitere kreative Veranstaltungsformate gebucht werden. In der Gesundheitsstadt Bad Nauheim verwöhnt auch das Hotel seine Gäste mit allen Sinnen: Feine Küche, ein Wellness-Bereich mit Hallenbad (20 x 8 Meter), finnischer Sauna, Saunarium, Dampfbad und Babor Beauty-Salon, Fitness-Einrichtungen sowie zahlreiche Freizeitangebote bieten Entspannung zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Des Weiteren zählt Bad Nauheim nach einer Focus-Studie zu den Top-Kurorten Deutschlands 2019! Für Elvis-Fans: Der King of Rock ‘n’ Roll lebte während seiner Militärzeit in einer Villa vis-à-vis. www.dolcebadnauheim.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.