Die Gärten der Gothaer Herzöge, Freimaurer & Illuminaten

BUGA-Sonderrundgang am 17. Juli 2021 beeindruckt mit Besonderheiten, die bis heute in der Parklandschaft der Residenzstadt bewahrt worden sind.

Gärten(hogamagazin) Der Gothaer Schlosspark ist nicht bloß einer der ältesten Gartenanlagen nach englischem Vorbild außerhalb Großbritanniens, seine Gestaltung ist zudem auf ganz besondere Weise vom Gedankengut der Freimaurer geprägt. Gemeinsam mit der Herzoglichen Orangerie und der Wasserkunst gehört der Englische Garten zu den drei Objekten, mit denen sich die Residenzstadt zur Bundesgartenschau 2021 in Erfurt präsentiert.

Zum BUGA-Sonderrundgang am 17. Juli 2021 um 16.00 Uhr unter dem Titel „Die Gärten der Gothaer Herzöge, Freimaurer & Illuminaten“ können die Gäste die Magie dieses Gartens erleben und viel Interessantes über die Geschichte der Gartenkunst sowie die Geheimbünde des 18. Jahrhunderts erfahren. Die Gärten der Gothaer Herzöge zeigen die Natur im Spiegel der jeweils vorherrschenden Ideen und demonstrieren gesellschaftliche Wandlungen. Der Englische Garten überrascht mit optischen Täuschungen sowie mit interessanten Blickachsen, die oft erst auf den zweiten Blick erkennbar sind. Aufgrund der ungewöhnlichen Form des großen Parkteiches erscheint dieser beispielsweise aus manchen Perspektiven wie ein Teich, aus anderen Perspektiven wiederum wie ein Fluss. Zudem hören die Teilnehmer des Rundgangs Geschichten rund um die Mystik der Freimaurer und Illuminaten: Warum sind beispielsweise eine Eule und diverse andere Symbole auf einem Dollar-Schein abgedruckt? Und die Teilnehmer stellen sich der Frage, ob George Washington nicht irgendwie nach Adam Weißhaupt aussieht.

Der Rundgang führt auch zur Orangerie mit ihren geometrisch gestalteten Beeten und ihren architektonisch imposanten Gebäuden. Sie schafft eine herrliche Verbindung zwischen Schloss Friedenstein und Schloss Friedrichsthal. Ein Stopp an der historischen Wasserkunst darf ebenfalls nicht fehlen. An dieser Stelle erzählt der Gästeführer viele interessante Einzelheiten zur Anlage selbst, dem Leinakanal und dem Pumpwerk. Weitere Rundgänge zu diesen Themen finden am 23. Juli sowie am 7., 13., 21. und 27. August 2021 statt.

Mehr Beiträge zum Thema:  Sommerurlaub trotz Corona: Ansturm auf Wohnmobil-Vermieter

Eine Voranmeldung wird empfohlen. Der Treffpunkt für die Führungen ist am Denkmal „Ernst der Fromme“ in der Friedrich-Jacobs-Straße. Die Karten sind für 8,00 Euro für Erwachsene sowie 4,00 Euro für Kinder bis 16 Jahre erhältlich. Die Tourist-Information am Hauptmarkt 40 ist unter: tourist-info@gotha-adelt.de sowie telefonisch unter: 03621 510 450 erreichbar. Weitere Informationen zu den Erlebnisrundgängen in Gotha sind unter: www.gotha-adelt.de nachlesbar.

Quelle & Bild: KulTourStadt Gotha GmbH, 13.07.2021
Aufnahme: Sebastian Köhler

Das könnte Sie auch interessieren:

Über den Autor: Marco -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.