Da macht die Seele Freudensprünge: Kurzurlaub im Rheingau

Das Leben im Rheingau genießen bei Wein und Musik

(hogamagazin) Der Rheingau gehört zu den kleinsten Weinanbau-Gebieten Deutschlands. Und gerade das macht seinen Reiz aus. Dicht beisammen liegen die Schätze, die der lebensfrohen Region Ruhm und Ehre eingebracht haben: Schlösser, Klöster, Kirchen und Weingüter laden zu einer Entdeckungsreise mit allen Sinnen ein. Immer mit dabei: die Rheingauer Weine.

Sie haben Weltruf – genauso wie das Rheingau Musik Festival, das auch in diesem Sommer wieder zu unvergesslichen Konzerterlebnissen an ganz besonderen Orten einlädt. Drei weinfrohe Wochenend-Arrangements, begleitet von je zwei Konzerten, wurden im „Nägler’s“, einem Hotelpartner des Festivals, mit viel Lust und Liebe geschnürt. So kann man den Rheingau, die Musik, den Wein und das Leben in vollen Zügen genießen.

Die Arrangements schließen zwei bzw. drei Übernachtungen im Comfort oder Premium Zimmer, Vitalfrühstück vom Buffet, Rieslingsekt zur Begrüßung, ein leckeres Festivalküchlein, die Konzertkarten sowie das Rheingauer Gästemagazin „Lisbeth“ und den Festival-Bildband „Zwischen den Tönen“ mit ein. Der große Wellnessbereich des Hotels kann kostenfrei genutzt werden. Für einige Anwendungen gibt’s Sonderpreise für die Festivalbesucher. Buchbar ab 492,00 EUR für zwei Personen im Doppelzimmer.

Kloster eberbach

Drei Arrangements, die Musikfans begeistern

Los geht’s mit dem Arrangement „Jugendliche Frische“, das vom 20. bis 21. Juli zu Konzerten in Kloster Eberbach und auf Schloss Johannisberg einlädt. Am 20. Juli wird der Dresdner Kreuzchor, einer der berühmtesten und ältesten Knabenchöre weltweit, unter Leitung von Kreuzkantor Roderich Kreile in der Basilika von Kloster Eberbach zu hören sein. Auf Schloss Johannisberg im beeindruckenden Fürst von Metternich Konzert-Kubus gibt es dann am 21. Juli ein Wiedersehen mit der erst 15 Jahre jungen russischen Pianistin Alexandra Dovgan. Sie wird wegen ihrer Virtuosität und ihrer klugen Interpretationskunst begeistert gefeiert.

Arrangement „Klavier trifft Cello“

Das Arrangement „Klavier trifft Cello“ richtet sich vom 12. bis 14. August an Klassik-Freunde. Und wieder ist der Fürst von Metternich Konzert-Kubus auf Schloss Johannisberg, der speziell für das Rheingau Musik Festival konzipiert und realisiert wurde, Treffpunkt eines großartigen Programms. Einfühlsam und hochprofessionell brilliert Fabian Müller am Klavier und schenkt seinen Zuhörern mit Schuberts letzten Klaviersonaten ein unvergessliches Konzerterlebnis.

Mehr Beiträge zum Thema:  Alle Kempinski Hotels in China nach Lockerung des Lockdowns wieder offen

Noch erfüllt von diesem Abend tut die kleine Musikpause am Samstag, den 13. August, gut. Jetzt ist Zeit, um auf Erkundungsreise im Rheingau zu gehen oder einfach einen Tag im Hotel Spa zu genießen. Am Sonntag darf man sich dann auf einen weiteren musikalischen Leckerbissen freuen. Im Laiendormitorium von Kloster Eberbach tauchen die Zuhörer mit Kian Soltani in den Bach-Kosmos ein. In einer intensiven Bachnacht stellt er auf seine ganz eigene Art die gewichtigsten Werke der Bach‘schen Cello-Solosuiten vor. Man sagt, Bach habe damit das Cellospiel in seiner Zeit neu definiert.

Arrangement „Außergewöhnliche Klangfarben“

„Außergewöhnliche Klangfarben“ erklingen zum Abschluss des Rheingau Musik Festivals, das am 3. September endet. Das gleichnamige Hotel-Arrangement feiert noch einmal die großen Namen und Werke der Musikgeschichte. Am Mittwoch, den 31. August, sind Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ in einer völlig neuartigen Version zu erleben. Unter der Leitung von Violinist Terje Tønnesen sorgt das Norwegian Chamber Orchestra in der Basilika von Kloster Eberbach für eine geniale Überraschung mit vielen kreativen Kunstgriffen. Und Selina Ott ist in einem fulminanten Trompetenkonzert zu hören. Am ersten September stehen die drei Sonaten von Johannes Brahms im Zentrum des Abends auf Schloss Johannisberg. Frank-Peter Zimmermann, Violine, und Martin Helmchen, Klavier konfrontieren die Sonaten des Ungarn-begeisterten Brahms‘ mit Bartóks 2. Violinsonate.

Die Hotel Arrangements im Überblick

• „Jugendliche Frische“, 20. bis 21. Juli 2022, 2 Übernachtungen, 4 Konzertkarten in der Kategorie 1, ab EUR 492,- im DZ Comfort für 2 Personen
• „Klavier trifft Cello“, 12. bis 14. August 2022, 3 Übernachtungen, 4 Konzertkarten in der Kategorie 1, ab EUR 642,- im DZ Comfort für 2 Personen
• „Außergewöhnliche Klangfarben“, 31. August bis 1. September, 2 Übernachtungen, 4 Konzertkarten in der Kategorie 1, ab EUR 582,- im DZ Comfort für 2 Personen

Extras inklusive:
Vitalfrühstück vom Buffet, Rieslingsekt zur Begrüßung, Festivalküchlein, Konzertkarten der besten Kategorie, kostenfreie Nutzung des Wellnessbereichs, vergünstigte Angebote für Anwendungen, Rheingauer Gästemagazin „Lisbeth“, Festival-Bildband „Zwischen den Tönen“.

Quelle & Bilder: PR Profitable, 19.02.2022

Das könnte Sie auch interessieren:

Über den Autor: Frank Baranowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.